Das Vinyl der Woche

Power Nap von Ilgen-Nur

Angefangen hat alles 2017 in Hamburg. Zwischen Matratze und Bettdecke gelang es Ilgen-Nur erstmals mit ihrer EP "No Emotions" die Aufmerksamkeit zu erregen, damals allerdings vielmehr in Szenekreisen und bei weitem nicht bei der Allgemeinheit. Zwei Jahre später ist Ilgen-Nur Borali, wie die Sängerin bürgerlich heißt, eine Art neue Hoffnungsträgerin des deutschen Indie-Rock. 

Power Nap von Ilgen-Nur
Power Nap von Ilgen-Nur | © Power Nap Records (Membran)

"I spend my days in my head. / Reliving moments that I, / I attempt to forget." Diese Zeile, der Refrain der ersten Singleauskopplung "In My Head" ihrer Debüt-LP "Power Nap", lässt bereits vermuten, dass sich die 23-jährige Ilgen-Nur viel mit sich selbst und der Existenz an sich beschäftigt. Ihre Songs klingen oftmals wie Auszüge direkt aus dem Tagebuch, welches sich unter Ihrem Kopfkissen befindet, während sie im Bett liegt und Texte schreibt. Sehr lässig, aber wirkungsvoll, bringt die aus der schwäbischen Provinz stammende Wahl-Berlinerin Themen wie Ängste, Glück sowie Unsicherheit und Großstadtgefühle aufs Papier. Zehn englischsprachige Titel beschäftigen sich mit dem Leben. Nicht nur sanft, sondern eindringlich. Der Albumname "Power Nap" steht am ehesten für die Gelassenheit der Sängerin, ohne dass sie den Blick für das Wesentliche aus den Augen verliert.

Die Tour mit Tocotronic half der jungen Musikerin vom Neckar ebenfalls dabei zu reifen und die Erfahrung anderer Künstler in ihre Musik mit einfließen zu lassen. Dem Produzenten Max Rieger sowie ihrer Band ist es zu verdanken, dass die Texte perfekt mit den weichen Instrumenten fusionieren und am Ende ein stimmiges Gesamtbild ergeben. Wem die Texte und die Musik von Ilgen-Nur durch die Ohrmuscheln strömen, erlebt mit einem Mal die letzten Jahrzente der Indie-Rock Geschichte. Ohne, dass dabei die eigene Note der Sängerin verlorengegangen scheint.

Power Nap von Ilgen-Nur
Power Nap Records (Membran)
Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Norman Dietze

(Plattenladen: Bis Aufs Messer)

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Philipp Michalke

(Plattenladen: hhv Records)

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Plattenladen: Dodo Beach Record Store

Bernd Buchrucker und Thomas Eicher (re.) (RockSteady Records)
RockSteady Records

Thomas Eicher & Bernd Buchrucker

(Plattenladen: Rock Steady Records)

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Thorsten Pfeiffer

(Plattenladen: Holy’s Hit Records)

Der Beitrag ist noch bis zum 02.10.2020 00:00:00 verfügbar.