Das Vinyl der Woche

Play With Fire von L.A. Witch

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 13.40 Uhr auf radioeins.

Play With Fire von L.A. Witch
Play With Fire von L.A. Witch | © Suicide Squeeze / Cargo

L.A. Witch, das sind Ellie English, Irita Pai, Sade Sanchez, natürlich aus Los Angeles.Ihr zweites Album bietet reverb-lastigen Grunge- und Punk-Rock'n'Roll. Es ist kühner, frecher und rockiger, als ihr Debütalbum, welches vor 3 Jahren erschien.

Seitdem befand sich die Band geschätzt ununterbrochen auf der Bühne und perfektionierten ihren düster verführerischen, und träumerischen Sound, der Garage Rock-, Dream Pop-, Psych-, und Indie-Fans entzückt.

Auf „Play With Fire" reist die Band durch die musikalische Geschichte des amerikanischen Rock'n'Roll - von seiner rauen Kreuzung aus Blues und Country-Musik über die Psychedelia der 60er Jahre bis hin zur frühen Punk-Szene der 70er Jahre und dem Art-Rock aus New York City der frühen 80er Jahre. Aus diesen stilistischen Einflüssen entsteht jedoch ein einheitlicher und eigener Sound. Der Gesang und die Texte sind deutlich düster. David Lynch lässt grüßen!

Die Stimmung liegt rgendwo zwischen einem sonnigen Tag am Strand und einer langen Nacht in einer verrauchten Bar...

Stephan Schulz (Dodo Beach)

Play With Fire von L.A. Witch
Suicide Squeeze / Cargo
Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Norman Dietze

Sebastian Hinz
Sebastian Hinz

Sebastian Hinz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Thorsten Pfeiffer

Der Beitrag ist noch bis zum 02.09.2021 00:00:00 verfügbar.