Mi 11.12. 13:40
radioeins ab eins

Back in Black

Motown Rare & Unreleased von Various Artists

Das Vinyl der Woche

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 13:40 live auf radioeins.

Motown Rare & Unreleased von Various Artists
Motown Rare & Unreleased von Various Artists | © Warner

Bei dem 1959 von Barry Gordy gegründeten, vornehmlich zunächst für Rhythm & Blues, dann für Soul bekannte Label „Motown“, fielen Entscheidungen für oder gegen die Veröffentlichung eines Songs in den wöchentlichen „Quality Control“-Meetings, übernommen aus Barrys Zeit als Arbeiter in der Automobilindustrie.

Die wöchentliche Frage zu jedem Song:“ Du bist hungrig und du hast einen Dollar. Würdest du den Dollar für ein Sandwich ausgeben, oder die Single kaufen?“
 
Nur bei einem eindeutigen „Ja“ für die Single wurde veröffentlicht. Bei einem „Nein“ ging der Song ins Archiv.
 
Diese Arbeitsweise fruchtete. Motown ist schnell berühmt für seinen unverwechselbaren und sofort erkennbaren Sound. Kein anderes Label verkaufte mehr Singles, mit Künstlern wie Marvin Gaye, Diana Ross & The Supremes, Stevie Wonder, Wilson Picket, Gladys Knight, den Temptations, usw. und so weiter,…
 
Natürlich wurde das Archiv bei Motown, wo täglich „wie am Fließband“ geschrieben, komponiert und aufgenommen wurde, ebenfalls ähnlich zur Automobilindustrie, immer größer.
 
Und natürlich war das Interesse bei Fans und Liebhabern des Sounds riesig. Welche Perlen verbergen sich in den Archiven. Welche Meisterwerke haben es vielleicht nicht einmal in das „Quality Control“-Meeting geschafft?
 
Seit 1979 nimmt sich Motown nun bereits der Bergung und Veröffentlichung dieser Archivperlen an. Der größte Teil wurde allerdings nur auf CD-Compilations veröffentlicht, nicht aber auf Vinyl, dem Medium, für das sie seinerzeit produziert wurden.

Das nun zum Record Store Day Black Friday in limitierter Auflage auf blauem Vinyl erschienene Album enthält also 12 dieser hochkarätigen Archiv-Funde, die bisher noch nie auf einem Vinyl-Album zu haben waren.
 
Aufgenommen zwischen 1965 und 1973 bieten sie einen hervorragenden Überblick über die Entwicklung des typischen Motown Sounds in diesen für das Label so wichtigen Jahren, aber eben mit Songs, die man noch nicht unbedingt mitsingen kann…

Nicht nur für Goldgräber!

Stephan Schulz  (Dodo Beach)

Motown Rare & Unreleased von Various Artists
Warner
Back in Black © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow

Norman Dietze

(Plattenladen: Bis Aufs Messer)

Back in Black © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow

Philipp Michalke

(Plattenladen: hhv Records)

Back in Black © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Plattenladen: Dodo Beach Record Store

Thomas und Bernd (RockSteady Records)
Thomas und Bernd (RockSteady Records)

Thomas & Bernd

(Plattenladen: Rock Steady Records)

Der Beitrag ist noch bis zum 11.12.2020 00:00:00 verfügbar.