Das Vinyl der Woche

Morrison Hotel von The Doors

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 13.40 Uhr auf radioeins.

Morrison Hotel von The Doors (Cover)
Morrison Hotel von The Doors (Cover) | © Rhino (Warner)

The Doors, Jim Morrison, Ray Manzarek, John Densmore und Robbie Krieger brachten im Februar 1970 ihr fünftes Studioalbum “Morrison Hotel” auf Elektra heraus. Unter der Regie ihrer Produzenten Paul Rothchild und Bruce Botnick entstand ein geniales Werk, dessen elf Songs tief im Psychedelic Rock und vor allem im Blues wurzelten. Nach dem guten, etwas experimentellen und nicht so erfolgreichen Vorgänger “Soft Parade”, auf dem sie verstärkt auf String- und Brass Arrangements setzten, gingen sie nun wieder “back to the roots”.

“Roadhouse Blues” und “You Make It Real”, als Singles ausgekoppelt, ließen das Album bis auf Platz 4 in den Charts klettern, obwohl sie in den USA wenig Airplay genossen, was hauptsächlich am Image von Jim Morrison lag. Die Presse schrieb vornehmlich über Morrisons Trink- und Drogenexzesse und seine skandalträchtigen Bühnenshows. An den drei Monate währenden Aufnahmesessions in den Elektra Sound Studios in Los Angeles wirkten auch der Blueser Lonnie Mack und Lovin’ Spoonful Mastermind John Sebastian (unter Pseudonym) mit. Keyboarder Ray Manzarek versuchte mit strengem Regiment die Band zusammenzuhalten, was keine leichte Aufgabe war, weil Morrison oft betrunken oder gar nicht erschien.

Der “Lizard King” schrieb alle Texte des Albums, die stark autobiographisch sind. Seite A der Platte firmiert unter dem Titel “Hard Rock Cafe” und Seite B unter “Morrison Hotel”. Die anschließenden Gigs, die das Album promoten sollten, endeten zum Teil im Chaos und zeigten einen Jim Morrison ein Jahr vor seinem Tod (Juli 1971) in desaströsem Zustand. Das Coverfoto zeigt die Band im damals tatsächlich existierenden Morrison Hotel, heimlich aufgenommen, weil der Hotelmanager ein Foto nicht erlaubte.

Bernd Buchrucker (Rock Steady Records)

Morrison Hotel von The Doors (Cover)
Rhino (Warner)
Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Norman Dietze

Sebastian Hinz
Sebastian Hinz

Sebastian Hinz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Thorsten Pfeiffer

Der Beitrag ist noch bis zum 14.10.2021 00:00:00 verfügbar.