Das Vinyl der Woche

Means To Me von Long Beard

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 13.40 Uhr auf radioeins.

Means To Me von Long Beard
Means To Me von Long Beard | © Double Double Whammy

4 Jahre nach ihrem Debütalbum „Sleepwalker“ veröffentlicht die Amerikanischen Musikerin Leslie Bear aka Long Beard ihr zweites Album „Means To Me“ und kehrt damit (auch thematisch) in ihre Heimat zurück.

Die junge Singer-Songwriterin kündigt ihren festen Job, tourt und zog danach zurück in ihre alte Heimatstadt in New Jersey - aber die Freunde von damals waren genau wie sie, schon lange verschwunden. Ihre Abwesenheit ließ Leslie Bear mit den Fragen zurück: Was ist Zuhause? Was passiert, wenn ein Ort nicht mehr die Vertrautheit und Gemeinschaft hervorruft, die er einmal hatte?

Erinnerungen und Sehnsüchte bestimmen also den Ton auf „Means To Me“. Long Beards luftiger Gesang, die verhallten Gitarren und das sanfte Schlagzeug erinnern dabei an Dream-Pop-Virtuosen wie Mazzy Star oder aktueller an Soccer Mommy oder Boygenius. Die 10 traumwandlerischen Songs des Albums sind ein modern erzähltes, ans Herz gehendes und sehr persönliches Abenteuer einer jungen Musikerin auf dem Weg in eine womöglich strahlende Zukunft.

Norman Dietze (Bis Aufs Messer)

Means To Me von Long Beard
Double Double Whammy
Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Norman Dietze

Sebastian Hinz
Sebastian Hinz

Sebastian Hinz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Thorsten Pfeiffer

Der Beitrag ist noch bis zum 26.02.2021 00:00:00 verfügbar.