Das Vinyl der Woche

Juillet von En Attendant Ana

Trompeten hört man relativ selten in der aktuellen Indie-Musik. Für die französische Band En Attendant Ana ‎gehört sie aber zum festen Instrumentarium und auch auf ihrem zweiten Album Juillet spielt sie glücklicherweise wieder eine prägende Rolle.

Juillet von En Attendant Ana (Cover)
Juillet von En Attendant Ana (Cover) | © Trouble in Mind

Das Pariser Quintett En Attendant Ana spielt seit 2014 nonchalant (semi-) perfekte Popsongs, die eine Mischung aus französischem Pop, C86 Indie und psychedelischem Garagerock sind und dabei an Stereolab, Broadcast oder Electrelane erinnern. Das Debütalbum Lost And Found von 2018 bekam schon gute Kritiken und nun endlich erscheint die zweite Platte Juillet.

Benannt nach dem Monat Juli, lebt die Platte von einem melancholischen Gefühl der Aufregung und des Übergangs der sich ändernden Jahreszeit - wie die Band vermutet, "ein Symbol für das Ende von etwas und den Beginn eines anderen".

Die Melodien der 10 Songs des Albums, die zwischen Margaux Bouchaudons Stimme und Camille Fréchous Trompete hin und her gespielt werden, treiben zwischen den Wellen der verzerrten Gitarren und treibenden Rhythmen des Schlagzeugs.

Juillet ist voller Ohrwürmer, die von einem so unbeschwerten Optimismus durchdrungen sind, dass es schwierig ist, nicht mit zu nicken.

(Norman Dietze)

Juillet von En Attendant Ana (Cover)
Trouble in Mind
Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Norman Dietze

Sebastian Hinz
Sebastian Hinz

Sebastian Hinz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Thorsten Pfeiffer

Der Beitrag ist noch bis zum 27.05.2021 00:00:00 verfügbar.