Back in Black

Humanworld von Peter Perret

Das Vinyl der Woche

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 13:40 live auf radioeins.

Humanworld von Peter Perrett
Humanworld von Peter Perrett | © Domino Records

Peter Perret begann seine Kariere 1976 als Gitarrist, Sänger und Songwriter der fantastischen englischen Punk/New Wave-Band „The Only Ones“.
 
Zwischen 1976 und 1980 veröffentlicht die Band drei Alben. Mit "Another Girl, Another Planet" von ihrem ersten Album landeten sie einen unvergesslichen Hit: Es ist nicht nur ihr erster, sondern bleibt leider auch ihr einziger. Die Band löste sich 1981 auf, ohne weitere Spuren zu hinterlassen. Peter hatte zwischenzeitlich, nämlich 1978, auf dem ebenfalls unvergesslichen Johnny Thunders-Album „So Alone“ maßgeblich am Song „You Can't Put Your Arms Around a Memory“ als Gitarrist und Sänger mitgewirkt. Leider ging er dann bis 2017 von der musikalischen Bildfläche verloren. Aber dann! 2017 ist er mit der Veröffentlichung seiner ersten Soloplatte "How The West Was Won" wieder auf der Landkarte des guten Geschmacks. Was für ein Album! Leider war ich damals noch nicht im erlesenen Kreis der „Back In Black“-Society, sonst hätte ich es vorgestellt! Aber es kommt noch besser!
 
Das nun erschienene Album „Humanworld“ ist noch großartiger! Dem vom Leben gezeichneten, aber offenbar in Würde gereiften Singer/Songwriter ist es gelungen, seine frühe Liebe zu Lou Reed und den Velvet Underground so perfekt wie nie in eine Rille zu pressen. Selten gab es Songs, welche den Bogen zwischen tiefster Depression und überschwänglicher Euphorie so eng umspannen. Das Tembré seiner Stimme ist unglaublich. Hier die Dynamik eines Bob Mould-Rockers, dort ein besinnliches Violinen-Arrangement,…
 
Und den Song „Walking in Berlin“ kann er sich nur bei seinem 2017er Auftritt in Berlin haben einfallen lassen. Hätte ich dann auch in besten „100“-Städte/Berlin-Songs einfließen lassen!

Das Label Domino lässt sich auch nicht lumpen! Erscheint das Album doch zu einem verbraucherfreundlichen Preis als limitierte Edition im Gatefold-Cover und auf blauem „Heavyweight“-Vinyl mit Downloadcode! Was will man mehr?

Stephan Schulz (Dodo Beach)

Humanworld von Peter Perrett
Domino Records
Back in Black © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow

Norman Dietze

(Plattenladen: Bis Aufs Messer)

Back in Black © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow

Philipp Michalke

(Plattenladen: hhv Records)

Back in Black © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Plattenladen: Dodo Beach Record Store

Thomas und Bernd (RockSteady Records)
Thomas und Bernd (RockSteady Records)

Thomas & Bernd

(Plattenladen: Rock Steady Records)

Der Beitrag ist noch bis zum 07.08.2020 00:00:00 verfügbar.