Das Vinyl der Woche

Happy Birthday von Sneaks

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 13.40 Uhr auf radioeins.

Happy Birthday von Sneaks
Happy Birthday von Sneaks | © Merge

Auf ihrem vierten Album "Happy Birthday" erweitert die aus Washington D.C. kommende, junge Musikerin Eva Moolchan aka Sneaks ihren Sound, behält aber ihre Radikalität.

Während Sneaks auf ihrem ersten beiden Alben minimalistischen Postpunk mit nur einem Bass und einer Drum Machine gespielt hat, der an das legendäre Frauenkollektiv ESG erinnerte, kamen spätestens auf "Highway Hypnosis" aus dem letzten Jahr mehr Sounds dazu. Die von atmosphärisch bis klaustrophobisch rangierenden Synthesizer Flächen geben den kurzen Sneaks Songs mehr Materialität und Wirkung, aber letztlich bleibt ihr Motto "weniger ist mehr".

Diese sehr eigene elektronische Popmusik wird noch interessanter mit Eva Moolchans Gesang, obwohl sie eher spricht oder rappt als singt und daher irgendwo zwischen Kate Tempest, M.I.A. und Neneh Cherry zu finden ist.

Auf "Happy Birthday" geht es um Selbstfindung und die Konfrontation mit der Realität des Alltages, dabei schwankt Sneaks zwischen Ernsthaftigkeit ("This World") bis albern ("Winter Weather"). Und wenn sie gleich im ersten Song "Do You Want To Go Out Tonight" fragt, kann ich zumindest nur mit einem kräftigen "Ja!" antworten.

Norman Dietze (Bis auf's Messer)

Happy Birthday von Sneaks
Merge
Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Norman Dietze

Sebastian Hinz
Sebastian Hinz

Sebastian Hinz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow

Thorsten Pfeiffer

Der Beitrag ist noch bis zum 26.08.2021 00:00:00 verfügbar.