Back in Black

Baby, Please Come Home von Jimmie Vaughan

Das Vinyl der Woche

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 13:40 live auf radioeins.

Baby, Please Come Home von Jimmie Vaughan
Baby, Please Come Home von Jimmie Vaughan | © The Last Music

Mit “Baby, Please Come Home” veröffentlicht der 67-jährige Texaner und Gründer der Fabulous Thunderbirds Jimmie Vaughan sein erstes Studioalbum seit 2011. Der ältere Bruder des 1990 tödlich verunglückten Stevie Ray Vaughan setzt bei seinem aktuellen Album auf schnörkellosen Retroblues ohne jegliche Effekte.

Aufgenommen in den Fire Station Studios in San Marcos / Texas, sowie einem Bonus Track aus dem C-Boys Club Austin entstand ein Album voller Cover- versionen alter Südstaaten Blueser wie Jimmy Reed, T-Bone Walker, Clarence Gatemouth Brown, Fats Domino u.a. Vaughan spielt Songs wie “Midnight Hour” von Clarence Gatemouth Brown, den schon die britische Blues Band Chicken Shack 1969 auf ihrem dritten Album “100 Ton Chicken” veröffentlicht haben oder “Just A Game” von Huey Meaux, auch bekannt als Entdecker und Produzent von Doug Sahm. Entsprechend erinnert dieser Track auch stark an das Sir Douglas Quintet.

Produziert hat “Baby, Please Come Home” Jimmie Vaughan selbst und er verläßt sich dabei im wesentlichen auf seine Band mit der er schon sein Album “Plays More Blues...” 2011 eingespielt hat. Sein Streben nach Authentizität äußert sich auch in der Covergestaltung, die sich an der Ästhetik alter Blues LPs aus den 60er Jahren orientiert.

Thomas & Bernd (Rocksteady Records)

Baby, Please Come Home von Jimmie Vaughan
The Last Music
Back in Black © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow

Norman Dietze

(Plattenladen: Bis Aufs Messer)

Back in Black © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow

Philipp Michalke

(Plattenladen: hhv Records)

Back in Black © radioeins/Warnow
radioeins/Warnow

Stephan Schulz

Plattenladen: Dodo Beach Record Store

Thomas und Bernd (RockSteady Records)
Thomas und Bernd (RockSteady Records)

Thomas & Bernd

(Plattenladen: Rock Steady Records)

Der Beitrag ist noch bis zum 05.06.2020 00:00:00 verfügbar.