Konzertfilm im Babylon

Henryk Górecki: Symphony No. 3 mit Beth Gibbons

Um die Veröffentlichung ihrer Version der Sinfonie Nr. 3 (Sinfonie der Klagelieder) von Henryk Górecki gebührend zu zelebrieren, hat Beth Gibbons einige internationale Aufführungen des Konzertfilms angekündigt. Jason Hazely, der musikalische Direktor des Projektes, und Beth Gibbons waren so auch gestern bei der Aufführung im Babylon in Berlin.

Beth Gibbons im Babylon in Berlin © radioeins/Anja Caspary
Beth Gibbons (2.v.r.) im Babylon in Berlin | © radioeins/Anja Caspary

Die Aufnahmen zu dem 50 minütigen Konzertfilm fanden unter der Regie von Michał Merczyński am 29. November 2014 im The National Opera Grand Theatre in Warschau statt. Das Konzert war Teil eines Programmabends, an dem auch Jonny Greenwoods (Radiohead) 48 Responses To Polymorphia und die Weltpremiere von Bryce Dessners (The National) Réponse Lutosławski aufgeführt wurden.

Nach einer Einladung zur Mitarbeit am Konzert unterzog sich Beth Gibbons einem intensiven Vorbereitungsprozess. Die größte Herausforderung war es, den Originaltext und das emotionale Gewicht, das er trägt, zu lernen, ohne die Muttersprache zu sprechen. Die schwer fassbare und doch ikonische Frontfrau von Portishead, einer der wichtigsten britischen Bands der letzten zwei Jahrzehnte, hat die Herausforderung angenommen und die Erwartungen übertroffen. Ihre Leistung in Zusammenarbeit mit dem Dirigent Penderecki und dem Polnischen Rundfunk-Sinfonieorchester wurde als triumphierend bezeichnet.

radioeins-Reporterin Claudia Gerth war gestern im Babylon zur Vorführung von "Henryk Górecki: Sinfonie No. 3 Performed by Beth Gibbons and the Polish National Radio Symphony Orchestra" und berichtet darüber.

Beth Gibbons im Babylon in Berlin © radioeins/Anja Caspary
radioeins/Anja Caspary
Download (mp3, 10 MB)