World Christian Broadcasting und MGLOB

Kurzwelle aus Madagaskar

Im afrikanischen Inselstaat Madagaskar sind gleich zwei Sendeanlagen für den internationalen Kurzwellenrundfunk in Betrieb. Zu der seit 1971 aktiven Station des früheren Radio Nederland Wereldomroep waren 2016 noch die Kurzwellensender der US-amerikanischen World Christian Broadcasting gekommen.

Madagascar World Voice
Sendeanlage von World Christian Broadcasting bei Mahajanga/Madagaskar (Foto: PR)

Diese Station, deren Aufbau und Inbetriebnahme sich über Jahre verzögert hatte, dürfte mit einiger Wahrscheinlichkeit die letzte leistungsfähige Sendeanlage sein, die jemals für den Kurzwellenrundfunk gebaut wurde.

Ihren Platz fand sie bei Mahajanga, im Nordwesten von Madagaskar. Dort installiert wurden drei jeweils 100 kW starke Sender, von denen in der Regel aber nur zwei in Betrieb sind.

Abgestrahlt werden Programme für Zielgebiete von Südamerika über Afrika, Europa und Nahost bis nach China. Damit ergänzt World Christian Broadcasting die seit 1983 bestehende Kurzwellenstation in Alaska, deren Betrieb jetzt erheblich eingeschränkt ist.

Unter verschiedenen Namen erscheinen dabei Beiträge in Englisch, Arabisch, Portugiesisch, Russisch und Chinesisch. Eine Besonderheit sind die – wie die portugiesischen Sendungen für Lateinamerika bestimmten – Programme in Spanisch: Sie kommen von einem externen Partner, Christian Productions International.

Die Sendestation selbst tritt in der Regel hinter die einzelnen Programmtitel zurück. Mit einem schon 2018 produzierten Weihnachtsgruß meldete sie sich dann aber doch unter ihrem eigenen Namen: Madagascar World Voice.

Nicht mit der Sendestation von World Christian Broadcasting zu verwechseln ist die Sendeanlage in Talata Volonondry bei Antananarivo. Sie war 1971 von Radio Nederland Wereldomroep in Betrieb genommen worden.

Mit der faktischen Schließung von RNW im Jahre 2012 wurde die Firma MGLOB gegründet, um die umfangreichen Dienstleistungen für externe Kunden weiter anzubieten. In der aktuellen Wintersaison strahlt MGLOB aus Talata Volonondry folgende Programme ab:

Deutsche Welle
11.00-12.00 Uhr: 15275 und 17710 kHz; Suaheli
Radio France Internationale
05.30-06.00 Uhr: 9665 kHz; Suaheli
06.30-07.00 Uhr: 11790 kHz; Suaheli
13.00-14.00 Uhr: 21690 kHz; Französisch
Radio Vatikan
17.00-18.00 Uhr: 11625 kHz; Suaheli, Somali., Engl.
18.30-19.00 Uhr: 11625 kHz; Tigrinisch
BBC
05.00-05.30 Uhr: 11995 kHz; Somalisch
05.00-06.00 Uhr: 9915 kHz; Englisch
06.00-07.00 Uhr: 12095 kHz; Englisch
07.00-09.00 Uhr: 15400 kHz; Englisch
12.00-12.30 Uhr: 17745 kHz; Somal., Sa bis 16.00 Uhr
15.00-16.00 Uhr: 12095 kHz; Somalisch
16.00-21.00 Uhr: 7445 kHz; Englisch
Mo-Fr 17.30-18.00 Uhr: 15420 kHz; Kinyarwanda
18.00-21.00 Uhr: 7265 kHz; Englisch
19.00-19.30 Uhr: 9465 kHz; Somalisch
NHK World
04.30-05.00 Uhr: 9560 kHz; Suaheli
06.30-07.00 Uhr: 13840 kHz; Französisch
15.30-16.00 Uhr: 15720 kHz; Hindi
18.30-19.00 Uhr: 13730 kHz; Suaheli
21.30-22.00 Uhr: 9855 kHz; Französisch
Radio Dabanga
05.30-06.00 Uhr: 11650 kHz
Radio Itahuka
Fr 19.00-19.30 Uhr: 11960 oder 15420 kHz
Radio Tamazuj
04.30-05.30 Uhr: 6015 kHz
16.00-17.00 Uhr: 11705 kHz
Adventist World Radio
04.00-05.00 Uhr: 6065 kHz; Malegassisch
14.00-15.00 Uhr: 17770 kHz; Vietnamesisch
15.00-15.30 Uhr: 15255 kHz; Singalesisch
15.00-16.00 Uhr: 6055 kHz; Malegassisch
16.00-16.30 Uhr: 15150 kHz; Punjabi
16.30-17.00 Uhr: 15680 kHz; Malaysisch
17.00-17.30 Uhr: 17730 kHz; Englisch
18.00-18.28 Uhr: 11720 kHz; Suaheli
19.30-20.00 Uhr: 15155 kHz; Englisch
20.00-21.00 Uhr: 11985 kHz; Arabisch
21.00-21.30 Uhr: 9515 kHz; Französisch
21.00-21.30 Uhr: 17570 kHz; Mossi
21.30-22.30 Uhr: 11985 kHz; Yoruba, Nigeria-Pidgin
Bible Voice Broadcasting
Di 03.00-03.15 Uhr: 11790 kHz; Englisch
Do, Sa, So 03.00-03.30 Uhr: 11790 kHz; Engl.
Di-Do und Sa 12.00-13.00 Uhr: 21455 kHz; Chin.
Sa 13.00-13.30 Uhr: 17650, 21480 kHz; Chines.
So 13.30-13.45 Uhr: 21480 kHz; Indonesisch
Sender Talata Volonondry
Sendeanlage in Talata Volonondry, Madagaskar (Foto: RNW)

 

Autor: Kai Ludwig; Stand vom 27.12.2019