Kurzwelle

RFI erweitert terrestrische Sendungen

Wegen der aktuellen Lage wird Radio France Internationale, so zeigen es zumindest Frequenzplanungsdaten, ab dem 6. April 2020 die terrestrische Ausstrahlung des französischen Programms nach Afrika um zwei Stunden pro Tag erweitern.

France Médias Monde
Gebäude von France Médias Monde in Issy-les-Moulineaux (PR-Foto)

Konkret soll die Sendepause am Mittag von bisher drei auf eine Stunde verkürzt werden. Zusätzlich eingeschaltet werden dann von 11.00 bis 13.00 Uhr die Frequenzen 13695, 15300 und 15320 kHz sowie bis 12.00 Uhr 17850 und danach 17660 kHz.

Informationen von Ivo Ivanov; Stand vom 05.04.2020



Planmäßig laufen – jetzt ausnahmslos für Afrika bestimmte – Programme von RFI über die Kurzwellensender im zentralfranzösischen Issoudun wie folgt (alle Zeitangaben in MESZ):

06.00-07.00 Uhr: 9620 kHz; Französisch
06.00-09.00 Uhr: 9790 kHz; Französisch
06.30-07.00 Uhr: 9655 kHz; Suaheli
07.00-08.00 Uhr: 7390 kHz; Französisch
07.00-10.00 Uhr: 11700 kHz; Französisch
07.30-08.00 Uhr: 9655 und 11790 kHz; Suaheli
08.00-08.30 Uhr: 9805 und 11995 kHz; Haussa
08.00-11.00 Uhr: 13695 und 15300 kHz; Französisch
09.00-09.30 Uhr: 13680 und 15315 kHz; Haussa
09.00-10.00 Uhr: 17850 und 21580 kHz; Französisch
10.00-10.30 Uhr: 15455 kHz; Mandinka
10.00-11.00 Uhr: 15320 kHz; Französisch
14.00-14.30 Uhr: 15275 kHz; Mandinka
14.00-15.00 Uhr: 13740 und 15300 kHz; Französisch
Sa-So 15.00-15.30 Uhr: 13720 kHz; Fulfulde
17.00-18.00 Uhr: 21690 kHz; Suaheli
18.00-19.00 Uhr: 15300 kHz; Haussa
Sa-So 19.00-19.30 Uhr: 11780 kHz; Mandinka
19.00-21.00 Uhr: 17850 kHz; Französisch
19.00-22.00 Uhr: 13740 und 15300 kHz; Französisch
19.30-20.00 Uhr: 11780 kHz; Fulfulde
20.00-22.00 Uhr: 11995 kHz; Französisch
So 21.00-22.00 Uhr: 13835 kHz; Französisch
21.00-24.00 Uhr: 9790 kHz; Französisch
22.00-22.30 Uhr: 9690 kHz; Haussa
22.00-24.00 Uhr: 7205 kHz; Französisch

Die französische Mittagssendung von 14.00 bis 15.00 Uhr kommt außerdem über die frühere Sendestation von Radio Nederland Wereldomroep in Madagaskar auf 17660 kHz. Das ist die einzige Ausstrahlung über Kurzwellensender im Ausland, die es bei RFI jetzt noch gibt.

 

Autor: Kai Ludwig