Reach Beyond und ein Kleinsender

Australien auf Kurzwelle

Eine US-amerikanische Missionsgesellschaft und der Kleinsender einer Privatstation halten jetzt noch die Fahne des Kurzwellenrundfunks in Australien hoch. Die Australian Broadcasting Corporation hatte diesen Verbreitungsweg sowohl für die Inlands- als auch die Auslandsversorgung am 31. Januar 2017 verlassen.

Sender Shepparton
Die Sendestation Shepparton auf einer 2004 von der ABC herausgegebenen Jubiläumskarte

Nicht bekannt ist, ob der angekündigte Abbruch auch der letzten größeren Kurzwellenanlage in Shepparton, 100 Kilometer nördlich von Melbourne, inzwischen zur Tatsache wurde. Fotos vom März 2020 zeigen noch die Vorhangantennen und die bereits ihres tontechnischen Zubehörs beraubten Sender.

Die Abschaltung am 31. Januar 2017:

Ein HF-Mitschnitt der Abschaltung; nach dem Ende der bestellten Ausstrahlung wurde für eine Minute noch einmal das alte Pausenzeichen von Radio Australia eingespielt:

Letzte leistungsfähige Anlage für den Kurzwellenrundfunk in Australien ist damit die Station von Reach Beyond, der früheren internationalen Missionsgesellschaft HCJB. Sie befindet sich in der Nähe der Kleinstadt Kununurra im Nordwesten des Landes.

Dort wieder aufgebaut wurden verschiedene Ausrüstungen, die HCJB bis 2008 in Ecuador betrieben hatte. Darunter befindet sich auch eine dreh- und schwenkbare Antenne, die unter der Anhängerschaft der deutschsprachigen HCJB-Sendungen als „Schneebesen“ bekannt war.

Das Programmschema ist überaus komplex, viele Sendungen in unterschiedlichsten Sprachen werden nur an einzelnen Wochentagen ausgestrahlt. Daher seien hier nur die vom 28. März an geltenden Betriebszeiten (in MESZ) der einzelnen Frequenzen genannt:

6155 kHz: Tägl. 16.30-17.00 Uhr.
9610 kHz: Sa 14.00-14.45 Uhr; Mo, Do 14.00-15.00 Uhr; Di 14.00-15.15 Uhr; Mi, Fr 14.00-15.30 Uhr; So 14.45-15.30 Uhr; Sa 15.00-15.15 Uhr; Mo, Do 15.15-15.30 Uhr.
9720 kHz: Mo-Fr 15.30-16.00 Uhr; Sa, So 15.15-16.00 Uhr.
11825 kHz: Tägl. 17.00-17.30 Uhr.
11875 kHz: Tägl. 14.00-14.30 Uhr.
11900 kHz: Fr 14.00-14.15 Uhr; Mo 14.00-15.00 Uhr; Mi 14.00-15.15 Uhr; Di, Do, Sa, So 14.00-16.00 Uhr; Fr 14.45-16.00 Uhr; Mo, Mi 15.15-16.00 Uhr.
11905 kHz: Tägl. 13.30-14.00 Uhr.
12010 kHz: Mo, Fr 13.30-13.45 Uhr; Di, Mi, Do, Sa, So 13.30-14.00 Uhr.
15410 kHz: Tägl. 0.30-1.00 Uhr.
15565 kHz: Sa, So 13.00-13.30 Uhr.
Radio 4KZ
Blick zur Sendestation von Radio 4KZ | © David Dreher, CC-BY-SA

Daneben gab es in den letzten Jahren in Australien verschiedene Bemühungen, mit Kleinsendern auf Kurzwelle aktiv zu werden. Dauerhaften Charakter, und zwar mittlerweile seit 2017, haben sie jedoch nur bei Radio 4KZ aus Innisfail, einer Kleinstadt an der australischen Nordostküste.

Die Kurzwellenausstrahlung von Radio 4KZ läuft zwischen 22.00 und 12.00 Uhr MESZ mit einem Kilowatt auf 5055 kHz. Wegen der geringen Sendeleistung sind die Aussichten, davon auch noch in Europa etwas zu erahnen, selbst mit leistungsfähiger Empfangsausrüstung verschwindend gering.

Ziel sind die ausgedehnten Gebiete nordwestlich von Cairns, in denen keine UKW-Sender und tagsüber auch keine Mittelwellen ankommen. Letzteres ist den ebenfalls meist nur geringen Sendeleistungen geschuldet. So ist der Mittelwellensender von Radio 4KZ, bei dem auch die Kurzwellentechnik aufgebaut wurde, ganze 5 kW stark.

 

Autor: Kai Ludwig; Stand vom 24.03.2021