Elektro Beats

Who Else von Modeselektor

who else modeselektor
who else modeselektor | © Monkeytown Records

"Versuche dir mal selbst eine Überraschungsparty zu machen und dann auch überrascht zu sein!" (Modeselektor in den radioeins 'elektro beats') 

Schon nicht leicht, wenn man sein eigenes Plattenlabel betreibt, sich das Veröffentlichungsdatum selbst setzen kann und nach dem großen Erfolg der letzten beiden Moderat- Alben und mehreren Welttourneen nach 8 Jahren ein neues Modeselektor- Album an den Start bringen will. 

Doch das ist Szary und Gernot mit "Who Else" gleich in mehrfacher Hinsicht bravourös gelungen. Die bewusste Beschränkung auf 8 Titel und 34 Minuten Spielzeit tut dem Album extrem gut.Auch die Reduktion auf nur wenige Gäste, wie Flohio, Tommy Cash, Lorenzo Senni und Otto von Schirach. Nicht zuletzt tauchen die Stimmen der beiden Masterminds höchstselbst in einigen Tracks verstärkt auf. 

"Who Else" ist beim ersten Durchlauf sicherlich ein ziemliches 'Brett'. Die vielen Nuancen erschließen sich aber erst beim mehrmaligem Hören. Das vierte Modeselektor- Album ist ein musikalisches Statement , wie moderne Techno-Platten 2019 zu klingen haben!