Elektro Beats

Damenbartblick auf Pregnant Hill von Schlammpeitziger

Damenbartblick auf Pregnant Hill von Schlammpeitziger
Damenbartblick auf Pregnant Hill von Schlammpeitziger | © Bureau B

Der Kölner Musiker Jo Zimmermann legte sich Anfang der 90er Jahre das Pseudonym Schlammpeitziger zu, angelehnt an einen Fischnamen, der sich allerdings ohne 'i' im Namen schreibt. Seit Beginn zeichneten seine Musikstücke eine gewisse Lo Fi- Ästhetik aus, basierend u.a auf Casio - Synthesizern.

Viele seiner Tracks und Alben tragen augen zwinkernde, originelle, fast schon dadaistische Namen (Beispiele auf dem  aktuellen Werk sind "Kandierter Jammerlochlappen"oder "Wasserstopf"). "What's Fruit ?" (2014) schließt sich jetzt mit "Damenbartblick auf Pregnant Hill" sein mittlerweile 11. Album an.

Zunächst ist auffällig, dass die Hälfe der Songs diesmal Gesangsnummern sind. Seit jeher sind Schlammpeitziger- Alben auch Gesamtkunstwerke, die sich durch eine gewisse Doppelbödigkeit, originelle Sounds und groovende Gelassenheit auszeichnen und abgerundet werden durch die selbst gezeichneten und designten Coverartworks. Diese Platte und ihre Musik ist für mich der perfekte Begleiter durch die kalte Schmuddel- Jahreszeit.

Olaf Zimmermann