Elektro Beats

Age Of von Oneohtrix Point Never

Age of von Oneohtrix Point Never
Age of von Oneohtrix Point Never | © Warp

"Ich entschied mich, ein kybernetisches Folk-Album zu machen. Für mich stellt das Album sich als eine Art Albtraum in der Idylle dar...wie eine verrückte Lovecraft- Story" (Oneohtrix Point Nebver/ radioeins 'elektro beats'- Interview). Dabei ist das neue Album "Age Of" von Daniel Lopatin das  bislang Zugänglichste in seinem Solo- Schaffen. Oneohtrix Point Never, der sich für seinen verschrobenen Künstler-Namen von einem  Radiosender hat inspirieren lassen, gehört momentan zu den spannendsten Elektronik- Musikern.

Die Nine Inch Nails, FKA Twiggs, Anohni, David Byrne, Sofia Coppola und die Safdie- Brüder sicherten sich seiner Mitwirkung. Nach dem sehr experimentellen "Garden Of Delete" und dem in Cannes preisgekrönten Soundtrack zu "Good Time" zog sich Lopatin für die aktuelle Produktion von New York in die Abgeschiedenheit eines abgelegenen Hauses zurück. "Das Haus war einfach nur komisch , überwiegend rund ohne Ecken und mit viel Glas. Anfangs klang es ganz toll, bis es Nacht wurde. Dann flogen alle Insekten und Mücken gegen die Fenster, weil es ja drinnen hell war. Dann sitzt du in diesem Haus und versuchst Vocals aufzunehmen und du hörst die ganze Zeit, wie sie sich gegen die Glasschieben schmeißen. Das war ein ziemlich irritierendes und beunruhigendes Erlebnis". (Oneohtrix Point Never/ radioeins 'elektro beats') An der finalen Produktion waren dann auch  Anohni, Prurient und James Blake beteiligt.

"Age Of" ein weiteres Refenz- Album 2018 . So muss für mich experimentelle, elektronische Musik klingen.

Olaf Zimmemann