Dschungelfieber

Mit Schmerz die Seele heilen

Misia
Misia | © c.B. Aragao

Die Konzertbühnen füllen sich, es ist Herbst! Der ehemalige sudanesische Kindersoldat Emmanuel Jal kommt mit seiner Schwester ins Gretchen (27.11.), Fatoumata Diawara aus Mali traut sich ans Huxleys (19.11.). Ein Ur-Opa des Afro-Jazz, Abdullah Ibrahim, bespielt die Philharmonie (19.11.), die kubanische Piano-Hoffnung Roberto Fonseca kommt mit Trio ins Quasimodo (28.11.).

Im Zentrum der Sendung steht aber Misia, eine der frühen Queens des portugiesischen Fado. Sie brachte die Musik in große Hallen weltweit, u.a. auch in die Berliner Philharmonie. Dichter und Komponisten schreiben Lieder ganz persönlich für sie. Zuletzt erschien ihre CD „Pura Vida“ - die es beinahe nicht mehr gegeben hätte, denn sie hatte mehrfach Krebs. Im Gespräch geht es um Tod und Liebe und die große Klarheit über das Leben, wie es sie nur nach harter Therapie und glücklicher Genesung geben kann.

Perlen aus dem Global Pop Village

Dschungelfieber

Dschungelfieber

Warum sollte sich jemand die Mühe machen, Musik aus aller Welt zu kredenzen und kulturelle Gegensätze aufeinander loszulassen? In Klangreisen, durch Häufungen globaler Sounds und mit den World ... [mehr]