Die Sonntagsfahrer - Wie können wir bei der Straßenbeleuchtung Energie sparen?

Die Karl-Marx-Allee in Berli mit Blick in Richtung Fernsehturm
IMAGO / Christian Spicker
Die Karl-Marx-Allee in Berli mit Blick in Richtung Fernsehturm | © IMAGO / Christian Spicker Download (mp3, 8 MB)

Mit der Energiekrise wird es nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger teurer, auch die Kommunen merken die steigenden Preise und reagieren: Städte wie Wuppertal oder Weimar machen es zum Beispiel vor und sparen an der Straße, indem die Straßenbeleuchtung gedimmt oder ganz abgeschaltet wird. Was sich erstmal nach einem logischen Schritt anhört, hat aber auch seine Schattenseiten.

Fehlendes Licht auf den Straßen kann die Verkehrssicherheit beeinträchtigen und dadurch unsere Straßen unsicherer machen. Wie viel Einsparungspotential bei der Straßenbeleuchtung liegt und inwiefern eine Reduzierung der Beleuchtung die Verkehrssicherheit beeinträchtigt, besprechen wir heute mit Stephan Völker, Professor für Lichttechnik an der TU Berlin.

Die Sonntagsfahrer

- Die Sonntagsfahrer - Archiv

Alles, was mobil ist, darf hier vorfahren. Die Sonntagsfahrer berichten über mobile Trends und Kuriositäten. Sie sprechen mit Promis über deren mobile Vorlieben.

Vom "Fahrzeugbrief" bis zum "Gutachten". Hier erklären Mathematiker die Formel fürs perfekte Einparken. Hier beantworten Anwälte alle Fragen zum Verkehrsrecht. Hier erzählen Kulturwissenschaftler, warum für Frauen die Farbe des Autos wichtiger ist als die Marke.