Ausstellung in Dresden

Von Prinkgondeln, Prachtkutschen und Pferdeäpfeln

Bei den Sonntagsfahrern reden wir ja viel über die Mobilität der Zukunft und was alles besser laufen könnte auf unseren Straßen. Aber man könnte ja auch mal einen Blick nach hinten werfen, nämlich darauf wie sich die Menschen früher von A nach B bewegt haben.

Ausstellungsstück im Verkehrsmuseum Dresden © Anja Schneider
Ausstellungsstück im Verkehrsmuseum Dresden | © Anja Schneider

Und früher heißt in diesem Fall nicht etwa vor 100 Jahren, sondern wir gehen sogar 300 Jahre zurück. Denn wir glauben ja oft, dass die Menschen damals gar nicht so mobil waren. Stimmt aber gar nicht, sagt Joachim Breuninger, Direktor des Verkehrsmuseums Dresden, die sich in einer neuen Sonderausstellung genau damit befassen.

Ausstellungsstück im Verkehrsmuseum Dresden © Anja Schneider
Anja Schneider
Download (mp3, 5 MB)