Die Sonntagsfahrer

Neue Regeln für E-Scooter in Berlin

Wer seinen E-Scooter im Berliner Stadtgebiet abstellt, muss zukünftig eine "Restgehwegbreite von 2,30 Meter" berücksichtigen, darf sie nicht vor U-Bahn-, S-Bahn-, anderen Haltestellen oder auf Radwegen und in Kreuzungsbereichen liegen lassen und muss das ordnungsgemäße Parken eigentlich auch per Foto dokumentieren.

E-Tretroller stehen auf einem Gehweg © radioeins/Chris Melzer
E-Tretroller stehen auf einem Gehweg | © radioeins/Chris Melzer

In Berlin gelten seit Donnerstag, den 1. September, neue Regeln für Leihräder, E-Roller und Carsharing. Dafür wurde das Straßengesetz geändert. Es sieht unter anderem vor, dass Anbieter eine spezielle Erlaubnis brauchen, wenn ihre Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen abgestellt werden.

Wie all das kontrolliert werden soll und wo es doch keine Bußgelder gibt, das fragen wir die Staatssekretärin für Mobilität im Verkehrssenat und Aufsichtsratsvorsitzende des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg - Dr. Meike Niedbal.

E-Tretroller stehen auf einem Gehweg © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer
Download (mp3, 6 MB)