Thema der Woche

Mardertests für die Autoindustrie

Steinmarder richten verheerende Schäden im Motorraum an, welche Schutzmaßnahmen dagegen helfen wird am Otterzentrum im niedersächsischen Hankensbüttel untersucht – mit Mardern, die „testbeißen“...

Steinmarder
Die Sonntagsfahrer | © Imago Images

Sie sind zwar eigentlich ganz niedlich, aber richten böse Schäden im Motorraum an: Steinmarder! Mit ihren spitzen Zähnen beißen sie Kabel und Schläuche durch, 200.000 Fälle werden im Jahr gemeldet, der jährliche Schaden liegt laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft bei rund 60 Millionen Euro. Um die Autos besser zu schützen, lassen viele Hersteller ihre Kabel testen. Und zwar im Otterzentrum Hankensbüttel in Niedersachsen.

Susann Parlow ist dort die Zuständige, die die Marder-Biss-Tests an verschiedenen Materialen durchführt. Was besonders effektiv gegen Marderbisse hilft und warum die Tiere überhaupt so aggresiv werden hat sie in den Sonntagsfahrern erklärt.