Russland

Lange Haftstrafen für sieben junge Männer wegen Terrorismus-Vorwurf

Am vergangenen Montag wurde in der russischen Stadt Pensa, 550 Kilometer südöstlich von Moskau, das Urteil über sieben junge Männer verhängt: 6 bis 18 Jahre Lagerhaft. Die Anklage: die Gründung einer Terrorzelle mit dem Namen „Netz“.

Nahaufnahme: Richterhammer vor russischer Flagge © imago images / Panthermedia
Nahaufnahme: Richterhammer vor russischer Flagge | © imago images / Panthermedia

Die Beweislage ist mehr als dürftig, alle Angeklagten, die seit mittlerweile über zwei Jahren in Untersuchungshaft sitzen, haben jedoch „Geständnisse“ unterschrieben. Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass die 23- bis 31-jährigen Männer diese unter Folter abgelegt haben - die Geständnisse haben sie auch vor Gericht widerrufen.

Wir sprechen mit Ute Weinmann über den Fall. Die deutsche Journalistin lebt in Moskau.  

Nahaufnahme: Richterhammer vor russischer Flagge © imago images / Panthermedia
imago images / Panthermedia
Download (mp3, 7 MB)