Ab Herbst

Taxitarife sollen in Berlin teurer werden

Am Montag verkündete die Berliner Verkehrsverwaltung: Taxifahren wird in der Hauptstadt ab Herbst teurer. Damit gab die Verwaltung einem Vorschlag des Senats statt.

Ein Taxi steht vor dem Brandenburger Tor in Berlin © imago/Christian Spicker
Ein Taxi steht vor dem Brandenburger Tor in Berlin | © imago/Christian Spicker

Damit soll nach mehr als vier Jahren wieder eine Erhöhung der Taxi-Preise in Kraft treten. Bei Strecken bis zu sieben Kilometern soll der Tarif demnach von 2 Euro auf 2,30 Euro pro Kilometer steigen. Danach kostet jeder Kilometer statt wie bisher 1,50 demnächst 1,65 Euro. Kurzstrecken sollen 6 Euro kosten.

Warum sich das Taxigewerbe das trotz steigender Konkurrenz leisten muss, fragt Volker Wieprecht den 1. Vorstandsvorsitzenden der Berliner Taxi Innung Leszek Nadolski.

Ein Taxi steht vor dem Brandenburger Tor in Berlin © imago/Christian Spicker
imago/Christian Spicker
Download (mp3, 7 MB)