Gesundheitspsychologie

Optimismus für den Sommer 2021

Der Sommer ist da, die Infektionszahlen sinken. In Berlin findet gerade die Sommer-Berlinale statt. Doch nicht nur das, für September ist auch der Berlin-Marathon als Pilotprojekt mit 35.000 Teilnehmer*innen geplant.

Zwei Menschen liegen mit Strohhut über dem Gesicht im Schatten eines Baumes im Berliner Tiergarten © dpa/Annette Riedl
Zwei Menschen liegen mit Strohhut über dem Gesicht im Schatten eines Baumes im Berliner Tiergarten | © dpa/Annette Riedl

Hygienekonzepte und die Hoffnung auf einen schnellen Impffortschritt sind die Stichworte, mit denen es optimistisch weitergehen soll. Die Stadt aller Städte, New York, geht noch einen Schritt weiter und will im August ein Konzert mit 60.000 Besucher*innen veranstalten – im Rahmen einer ganzen Festwoche soll damit im Central Park das Ende der Corona-Einschränkungen gefeiert werden. Dem Optimismus sind kaum Grenzen gesetzt.

Auch für die physische und psychische Gesundheit ist ein zuversichtlicher Blick in die Zukunft wichtig – wie sich dieser aber im Laufe der Pandemie mehrfach verändert hat und wo wir heute stehen, besprechen wir mit der Gesundheitspsychologin Julia Koller von der Universität Konstanz.

Zwei Menschen liegen mit Strohhut über dem Gesicht im Schatten eines Baumes im Berliner Tiergarten © dpa/Annette Riedl
dpa/Annette Riedl
Download (mp3, 8 MB)