Entschuldigung der Kanzlerin

Welche Lehren lassen sich aus der Osterruhe-Verwirrung ziehen?

Die Kanzlerin tritt vor die Presse und entschuldigt sich, das passiert auch nicht jeden Tag! Wie kam es dazu?

Bundeskanzlerin Angela Merkel © Stefanie Loos/Pool Photo via AP
Bundeskanzlerin Angela Merkel | © Stefanie Loos/Pool Photo via AP

Im Grunde hat Angela Merkel die Verantwortung für einen Vorschlag übernommen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen wurde. Um die steigenden Infektionszahlen zu senken, sollte es über Ostern eine Ruhepause geben. Gründonnerstag und Karsamstag sollten Ruhetage werden, doch was das konkret bedeuten sollte, wusste niemand. Scheinbar auch nicht die Ministerpräsidenten selbst.

Wieso wird etwas beschlossen, das gar nicht umzusetzen ist? Das fragen wir die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Münch, Direktorin der Akademie für Politische Bildung in Tutzing.

Bundeskanzlerin Angela Merkel © Stefanie Loos/Pool Photo via AP
Stefanie Loos/Pool Photo via AP
Download (mp3, 7 MB)