Berlin

ICC steht nun unter Denkmalschutz

Wer am Dreieck Funkturm auf die Autobahn fährt, fährt immer am ICC vorbei, dem Internationalen Congress Centrum Berlin. Der Riesenkomplex, der inzwischen seit fünf Jahren leer steht, war jahrelang das größte Kongresszentrum Europas.

ICC am Messedamm in Berlin-Charlottenburg © imago images/Schöning
ICC am Messedamm in Berlin-Charlottenburg | © imago images/Schöning

In dieser Woche wurdedas seit fünf Jahren stillgelegte ICC unter Denkmalschutz gestellt. Für den Erhalt des 40 Jahre alten Kongresszentrums sehen die Denkmalschützer künstlerische, geschichtliche und städtebauliche Gründe, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag hieß. Das 320 Meter lange und 80 Meter breite Gebäude mit seiner offengelegten Konstruktion ist 40 Meter hoch und hat in seinen 80 Sälen Platz für bis zu 20.000 Kongressteilnehmern. Aus Sicht Berlins ist das ICC ein Höhepunkt der High-Tech-Architektur in Deutschland.

Volker Wieprecht spricht mit dem Berliner Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut. Er ist Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin.

ICC am Messedamm in Berlin-Charlottenburg © imago images/Schöning
imago images/Schöning
Download (mp3, 6 MB)