Fr 10.01. 14:37
Die schöne Woche

40 Jahre die Grünen

Kapek: "Die Grünen haben quasi die Schwarmintelligenz entwickelt"

Die Grünen feiern heute ihr 40-jähriges Bestehen als Bundespartei. Bei einer Veranstaltung in Berlin-Weißensee werden viele ehemalige Politiker erwartet, die die Partei geprägt haben.

Die grünen, alternativen und bunten Gruppierungen in der Bundesrepublik haben am 13.01.1980 nach heftigen Auseinandersetzungen eine Bundespartei mit dem Namen "Die Grünen" gegründet © dpa
Die grünen, alternativen und bunten Gruppierungen in der Bundesrepublik haben am 13.01.1980 nach heftigen Auseinandersetzungen eine Bundespartei mit dem Namen "Die Grünen" gegründet | © dpa

40 Jahre Grüne – das sind 40 Jahre Einsatz für die Umwelt und das Klima und ein jahrzehntelanger Kampf darum, sich gegen die etablierten Parteien, allen voran CDU und SPD, durchzusetzen. Mit Umfragewerten von um die 20 Prozent und damit Platz 2 hinter der Union darf sich die Partei zu ihrem 40. Geburtstag für ihre Hartnäckigkeit nun selbst gratulieren.

Am 13. Januar 1980 wurden die Grünen in Karlsruhe gegründet. 1983 zogen sie zum ersten Mal in den Bundestag ein. Gefeiert wird auch die Gründung des ostdeutschen Bündnis 90, mit dem die Grünen sich 1993 vereinigten.

Jörg Thadeusz sprach darüber mit einer Politikerin, die schon durch ihr Elternhaus grün sozialisiert wurde und heute Fraktionsvorsitzende der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus ist - Antje Kapek.

Antje Kapek ist heute nur Grün, weil sie sich erstmal selbst vergewissern musste, wie sie die Welt sieht und, dass es tatsächlich nötig ist, dass es Menschen gibt, die nicht nur eine Vision davon haben, wie Zukunft aussieht, sondern auch den Mut haben mal ordentlich Remmidemmi zu machen, damit es auch echt voran geht, sagte sie im Interview. „Ich war nicht im ersten Moment Grüne, sondern ich bin es dann irgendwann aus Überzeugung geworden und heute mehr denn je.“