Solidarität mit Journalistin

Debatte um "Nazis raus"

Seit über einer Woche wird sie in den sozialen Netwerken mit Hass zugeschüttet. Kritiker wünschen Nicole Diekmann die Pest an den Hals.

Auf dem Monitor einer Studiokamera ist Nicole Diekmann, ZDF-Hauptstadtkorrespondentin, zu sehen. (Archivbild) © dpa/Andreas Arnold
Auf dem Monitor einer Studiokamera ist Nicole Diekmann, ZDF-Hauptstadtkorrespondentin, zu sehen. (Archivbild) | © dpa/Andreas Arnold

Ausgelöst haben diesen Shitstorm zwei Worte "Nazis raus" - dies hat die ZDF-Hauptstadtkorrepondentin mit ihrem privaten Account bei Twitter gepostet. Seitdem haben sich zahlreiche Menschen mit ihr solidarisiert, unter anderem Fußballvereine, Prominente und auch einige Medien.

Eine gute Idee? Das fragen Katja Weber und Holger Klein den Linguisten Anatol Stefanowitsch.

Auf dem Monitor einer Studiokamera ist Nicole Diekmann, ZDF-Hauptstadtkorrespondentin, zu sehen. (Archivbild) © dpa/Andreas Arnold
dpa/Andreas Arnold
Download (mp3, 5 MB)