Der Benecke

Süchtige Fische

Klär- und Aufbereitungsanlagen können leider nicht alle Schadstoffe filtern, die im Abfluss landeten. Auch kleine Mengen von illegalen Substanzen, wie Drogen, können in natürlichen Gewässern nachgewiesen werden.

Ein Schwarm von Rotfedern dicht unter der Wasseroberfläche © imago images/blickwinkel
Sonnenaufgang mit Ruderbooten | © Sonnenaufgang mit Ruderbooten

Weltweit konnten Forscher*innen in vielen Seen und Flüssen etwa Mengen von bis zu 25 Mikrogramm Crystal Meth pro Liter Wasser feststellen. Crystal Meth hat einen hohen Suchtfaktor und kann schon bei geringem Konsum süchtig machen. Doch gilt das nur für uns Menschen? Ein tschechisches Forschungsteam untersuchte nun, wie hoch das Suchtrisiko bei den Bewohnern unserer Gewässer ist.

Über das Ergebnis der Studie und über die Frage, ob Fische wirklich süchtig werden können, reden wir heute mit Dr. Mark Benecke.

Ein Schwarm von Rotfedern dicht unter der Wasseroberfläche © imago images/blickwinkel
imago images/blickwinkel
Download (mp3, 7 MB)

Zur Person

Dr. Mark Benecke

Kriminalbiologe & Forensiker

Mark Benecke

Mark Benecke kam 1970 im bayerischen Rosenheim zur Welt. Er studierte Biologie, Zoologie und Psychologie an der Universität in Köln und promovierte über genetische Fingerabdrücke. Danach ... [mehr]