Der Benecke

Kleber für gebrochene Herzen

Schluchzend vor der Lieblingsschnulze, mit gebrochenem Herzen und einem großen Eisbecher – wer kennt Liebeskummer à la Hollywood nicht?

Computeranimation eines Herzschlages © imago/Science Photo Library
Computeranimation eines Herzschlages | © imago/Science Photo Library

Doch auch physische Wunden am Herzmuskel müssen unter harten Bedingungen verheilen, während der Muskel permanent weiterarbeitet.

Was das alles mit Muschelproteinen und -gelatine zu tun hat und wie wir damit gebrochene Herzen wirklich reparieren können, erklärt uns Dr. Mark Benecke.

Computeranimation eines Herzschlages © imago/Science Photo Library
imago/Science Photo Library
Download (mp3, 5 MB)

Zur Person

Dr. Mark Benecke

Kriminalbiologe & Forensiker

Mark Benecke

Mark Benecke kam 1970 im bayerischen Rosenheim zur Welt. Er studierte Biologie, Zoologie und Psychologie an der Universität in Köln und promovierte über genetische Fingerabdrücke. Danach ... [mehr]