Ökologie

Wie unser Ökosystem in 50 Jahren aussehen könnte

Wochenlange Dürre im Sommer und dann unvorhersehbare Starkregenfälle. Der Klimawandel scheint immer näher zu rücken, wie uns auch die Flutkatastrophe im Westen Deutschlands unlängst gezeigt hat. Ob die einzig und allein vom Klimawandel abhing - darüber wird noch gestritten.

Die Global Change Experimental Facility (GCEF) ist eine Freilandversuchsanlage auf dem Gelände der UFZ-Versuchsstation in Bad Lauchstädt © Andre Künzelmann/UFZ
Die Global Change Experimental Facility (GCEF) ist eine Freilandversuchsanlage auf dem Gelände der UFZ-Versuchsstation in Bad Lauchstädt | © Andre Künzelmann/UFZ

Klar ist: In jedem Fall sind die Wetterereignisse der letzten Wochen nicht völlig unabhängig von dem Klimawandel. Die Frage ist nun, wie wir uns auf die Klimaveränderungen der Zukunft vorbereiten.

Genau das haben sich die Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung zur Aufgabe gemacht. In deren Klimaversuchsanlage auf einem unscheinbaren Feld in der Nähe von Halle an der Saale werden die Klimaveränderung der nächsten 80 Jahre simuliert.

Ziel dieser Simulation ist es herauszufinden, inwieweit sich die Landwirtschaft und die damit verbundenen Ökosysteme unter den klimatischen Bedingungen des Jahres 2100 verändern werden.

Darüber sprechen wir heute mit dem Koordinator dieses Langzeitexperiments, Dr. Martin Schädler.

Die Global Change Experimental Facility (GCEF) ist eine Freilandversuchsanlage auf dem Gelände der UFZ-Versuchsstation in Bad Lauchstädt © Andre Künzelmann/UFZ
Andre Künzelmann/UFZ
Download (mp3, 7 MB)