Wissenschaft

Waranweibchen bringt ohne Befruchtung Nachwuchs zur Welt

In einem französischen Zoo sind Ende Januar drei malaysische Warane geschlüpft – offenbar ohne, dass die Eier befruchtet worden waren. Das äußerst seltene genetische Phänomen heißt Parthenogenese. Bei dieser eingeschlechtlichen Fortpflanzung entstehen Nachkommen aus unbefruchteten Eizellen.

Bindenwaran © IMAGO / McPHOTO
Bindenwaran - Die Gattung der Warane umfasst mehr als 80 Arten. | © IMAGO / McPHOTO

Mittlerweile stoßen Forscher auf immer mehr Beispiele von Tierarten, die dazu in der Lage sind. Wie das funktioniert und ob wir dazu bald auch fähig sind, erklärt Dr. Johannes Müller im Gespräch mit Stephan Karkowsky. Er ist Reptilienforscher am Museum für Naturkunde und Professor an der HU Berlin.

Bindenwaran © IMAGO / McPHOTO
IMAGO / McPHOTO
Download (mp3, 6 MB)