Sa 12.09. 09:15

Umweltjournalismus

Wie sollten Medien über das Klima berichten?

Nach der Debatte ums Gendern kommt nun die Debatte darüber, wie man sich am besten ausdrückt, wenn es um das Klima geht. Heißt es zum Beispiel Erderwärmung oder Erderhitzung? Was wäre ein besserer Begriff für Klimawandel? Wenn man hier in die gängigen Online-Synonymwörterbücher schaut, bekommt man wenig Alternativen geboten.

Lang ausbleibender Regen hat dieses Feld mit Sonnenblumen ausgetrocknet und rissig werden lassen © imago images/Hohlfeld
Lang ausbleibender Regen hat dieses Feld mit Sonnenblumen ausgetrocknet und rissig werden lassen | © imago images/Hohlfeld

Die Tageszeitung taz gab deshalb in der vergangenen Woche bekannt, dass sie als erstes Medienhaus in Deutschland eine klimagerechte Sprache einführt.

Wie genau diese aussieht, das fragen wir den Erfinder der klimagerechten Sprache Dr. Torsten Schäfer. Er ist Professor für Journalismus an der Hochschule Darmstadt, lehrt und forscht zum Thema Klimakommunikation und ist Projektleiter der Webseite "gruener-journalismus".

Lang ausbleibender Regen hat dieses Feld mit Sonnenblumen ausgetrocknet und rissig werden lassen © imago images/Hohlfeld
imago images/Hohlfeld
Download (mp3, 7 MB)