Wissenschaft

Rechte Räume: Politische Architektur

Gibt es eine architektonische und städtebauliche Agenda hinter der Politik zeitgenössischer rechter Kräfte? Und wenn ja: Inwieweit macht sich hierfür die sogenannte "Mitte der Gesellschaft" zur unfreiwilligen Helferin?

Aufschrift "Geschichte erinnern - Verantwortung lernen - Versöhnung leben" steht an der Baustelle für den Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche in Potsdam © imago images/Martin Müller
Aufschrift "Geschichte erinnern - Verantwortung lernen - Versöhnung leben" steht an der Baustelle für den Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche in Potsdam | © imago images/Martin Müller

Der Architekturtheoretiker Prof. Dr. Stephan Trüby beantwortet diese Fragen in seinem neuen Buch "Rechte Räume". Er erkennt in Europa einen Trend hin zur Rekonstruktionsarchitektur, die mit architektonischen Mitteln Deutungshoheit über die Geschichte erlangen möchte: Frankfurter Altstadt, Potsdamer Garnisonskirche oder Berliner Stadtschloss. Das Buch zeigt, wie die politische Rechte in Deutschland und darüber hinaus die Architektur, die Stadt und das Land zu formen versucht.

Stephan Karkowsky spricht darüber mit Prof. Dr. Stephan Trüby.

Aufschrift "Geschichte erinnern - Verantwortung lernen - Versöhnung leben" steht an der Baustelle für den Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche in Potsdam © imago images/Martin Müller
imago images/Martin Müller
Download (mp3, 6 MB)