Psychologie

Wie verstärken Krisen traditionelle Werte und Rollenbilder?

Rechtsruck, Konservatismus und Traditionen - Stichworte die uns gerade in Krisenzeiten häufiger begegnen. US-amerikanische Psychologen der University of California haben sich nun mit der Frage beschäftigt, ob die Corona-Krise uns konservativer macht.   

Frau am Herd auf einem Foto aus den 1970er Jahren
Frau am Herd auf einem Foto aus den 1970er Jahren | © imago images / Werner Otto

Sie haben festgestellt, dass sich die Zustimmung zu traditionellen Geschlechterrollen und –stereotypen verstärkt.

Für uns ordnet der Sozialpsychologe Prof. Dr. Immo Fritsche von der Universität Leipzig nicht nur die Studie ein, sondern erklärt auch, wie wir uns unter Bedrohungen verhalten, welche Werte eine besonders große Rolle spielen und wie wir unsere Handlungsfähigkeit im Kollektiv stärken.

Frau am Herd auf einem Foto aus den 1970er Jahren
imago images / Werner Otto
Download (mp3, 7 MB)