National-Nothing-Day in den USA

Einfach mal Nichts-Tun

Bitte denken und tun Sie jetzt einmal nichts – schwerer getan als gesagt. Heute vor fast 50 Jahren rief der US-amerikanische Journalist Harold Pullman Coffin den National-Nothing-Day aus, der seitdem am 16. Januar „nicht“ begangen wird.

Eine Frau entspannt sich in einer Hängematte © imago images/Panthermedia
Eine Frau entspannt sich in einer Hängematte | © imago images/Panthermedia

Kann man das Nichts-Tun lernen und wie wichtig ist es für die psychische Gesundheit?

Wir sprechen mit Iris Hauth - sie ist Direktorin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses in Berlin-Weißensee und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde.

Eine Frau entspannt sich in einer Hängematte © imago images/Panthermedia
imago images/Panthermedia
Download (mp3, 6 MB)