Perseiden 2018

Meteorstrom am Sommerhimmel

Wie jedes Jahr, Mitte August, kann man das Naturphänomen der Perseiden am nächtlichen Himmel beobachten. Im Volksmund werden sie gern als Sternschnuppen bezeichnet.

Sternschnuppennacht (Archivbild) © dpa/Jan Eifert
Sternschnuppennacht (Archivbild) | © dpa/Jan Eifert

Doch Perseiden sind vielmehr als nur Sternschnuppen. Sie sind Leuchtspuren, die durch kleine Partikel von Sandkorngröße verursacht werden und die mit hoher Geschwindigkeit in die Erdatmosphäre eindringen. Diese Staubteilchen haben sich vor langer Zeit vom Kern eines Kometen abgelöst und dann allmählich entlang der Bahn des Schweifsterns verteilt.

Über den Meteorstrom spricht Stephan Karkowsky mit Herr Dr. Manfred Gaida. Er ist Astrophysiker im Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- & Raumfahrt (DLR) in Bonn.

Sternschnuppennacht (Archivbild) © dpa/Jan Eifert
dpa/Jan Eifert
Download (mp3, 9 MB)