Wissenschaft

Italiens Regierung in der Krise

Es ist selbst für italienische Verhältnisse eine kurze Regierungszeit: Nach nur 14 Monaten steht die Koalition der populistischen Lega mit der Fünf-Sterne-Bewegung vor dem aus.

Matteo Salvini (M), Innenminister von Italien und Vorsitzender der Lega Nord, nimmt am 07.08.2019 an einer Senatssitzung teil © dpa/ZUMA Press
Matteo Salvini (M), Innenminister von Italien und Vorsitzender der Lega Nord, nimmt am 07.08.2019 an einer Senatssitzung teil | © dpa/ZUMA Press

Innenminister Matteo Salvini fordert Neuwahlen und schielt selbst auf den Posten des Ministerpräsidenten.

Welche Taktik dahinter steckt und welche möglichen Szenarien jetzt auf Italien und Europa zukommen, darüber sprach Stephan Karkowsky mit Christian Blasberg. Er ist Historiker für politische Systeme Europas und lehrt an der freien Privatuniversität für Sozialwissenschaften (LUISS) in Rom.

Matteo Salvini (M), Innenminister von Italien und Vorsitzender der Lega Nord, nimmt am 07.08.2019 an einer Senatssitzung teil © dpa/ZUMA Press
dpa/ZUMA Press
Download (mp3, 8 MB)