Wissenschaft

Heavy-Metal in der DDR

Heavy-Metal-Fans waren in der zweiten Hälfte der 1980er-Jahre die vermutlich größte jugendliche Subkultur in der DDR. Sie gingen arbeiten, denn Schallplatten, ihr Outfit und Shopping-Fahrten nach Budapest waren teuer. Für Politik interessierten sie sich jedoch kaum.

Heavy Metal (Symbolbild) © imago images/Gonzales Photo
Heavy Metal (Symbolbild) | © imago images/Gonzales Photo

Die SED war verunsichert, wie sie mit der Jugendkultur umgehen sollte, und bemühte sich letztlich erfolglos, die Metal-Szene für ihre Ziele einzuspannen.

Der Historiker Nikolai Okunew hat in seiner Dissertation die Heavy-Metal-Subkultur der DDR untersucht.

Heavy Metal (Symbolbild) © imago images/Gonzales Photo
imago images/Gonzales Photo
Download (mp3, 7 MB)