Wissenschaft

ESA erforscht Sonne mit Solar Orbiter

Am Montagmorgen ist die Raumsonde „Solar Orbiter“ in Cape Canaveral in Richtung Sonne gestartet. Ziel der Mission ist es, erstmals hochauflösende Bilder von den Polarregionen unseres Heimatsterns zu machen und neue Erkenntnisse über das Weltraumwetter zu gewinnen.

Die Sonne © imago images / Panthermedia
Die Sonne | © imago images / Panthermedia

Zwei Jahre ist „Solar Orbiter“ unterwegs bis sie ihre operationelle Umlaufbahn erreicht hat. Neben der US-Raumfahrtbehörde NASA ist auch die ESA an der Mission beteiligt. Gesteuert wird die Sonde aus dem ESOC in Darmstadt.

Hier arbeitet auch Paolo Ferri, Physiker und Leiter des ESA-Missionsbetriebs. Mit ihm spricht Stephan Karkowsky darüber, wie man eine solche Sonde steuert, welche Manöver es gibt und wie nah man damit eigentlich an die Sonne herankommt.

Die Sonne © imago images / Panthermedia
imago images / Panthermedia
Download (mp3, 7 MB)