Wissenschaft

Diplomatie in Kriegszeiten

Seit Donnerstag herrscht Krieg in Europa. Am Morgen hatte Moskau bekanntgegeben, dass die Stützpunkte der ukrainischen Luftwaffe mit »präzisionsgelenkter Munition« außer Betrieb gesetzt worden seien. Bereits in der Nacht hatte Russland Attacken auf mehrere ukrainische Städte verübt. Explosionen waren weithin zu hören, Raketen gingen auf das Land nieder und forderten bald die ersten zivilen Opfer. Alle Bemühungen seitens Deutschland und der EU, Putin mit Verhandlungen von einem Angriff abzuhalten, hatten versagt.

Zum Datenschutz: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Mitteilung an den Empfänger (optional):