Wissenschaft

CBD als Therapie bei Covid-19

Ein Jahr nach Pandemiebeginn gibt es Impfstoffe gegen das Virus, aber noch immer ist kein spezifisches Medikament gegen Covid-19 auf dem Markt.

CBD-Öl imago images/Alexander Limbach ©imago images/Alexander Limbach
CBD-Öl | © imago images/Alexander Limbach

Es gibt nun Hinweise darauf, dass Cannabidiol (CBD) aus der Cannabispflanze die Ausbreitung und den schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung reduzieren kann. Einerseits wirkt das CBD entzündungshemmend, gleichzeitig könnte es zwei wichtige Rezeptoren, über die das Coronavirus in die Zellen eindringen kann, blockieren.

Über den Einsatz von CBD in der Intensivmedizin sprachen wir mit dem Prof. Dr. Rudolf Likar, er ist Vorstandsvorsitzender der Abteilung Anästhesiologie und Intensivmedizin am Klinikum Klagenfurt, wo CBD zur Zeit zur Therapie von Covid-19 Patienten eingesetzt wird.

CBD-Öl imago images/Alexander Limbach ©imago images/Alexander Limbach
imago images/Alexander Limbach
Download (mp3, 7 MB)