Wissenschaft

Cannabis-Legalisierung und Völkerrecht

Bis zum Ende des Jahres will die Bundesregierung ein Gesetz zur Legalisierung von Cannabis vorlegen. Im Koalitionsvertrag heißt es: "Wir führen die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften ein".

Hanf-Pflanze © imago images/JuNiArt
Hanf-Pflanze | © imago images/JuNiArt

Doch Deutschland hat auch zwei UN-Verträge ratifiziert, die eine generelle Strafbarkeit von Anbau, Verkauf und Besitz von Cannabis festlegen.

Was das für die beabsichtigte Cannabis-Legalisierung bedeutet und warum die Niederlande nicht das beste Beispiel für Deutschland sind, besprechen wir mit dem Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Kai Amboss von der Georg-August-Universität Göttingen.

Hanf-Pflanze © imago images/JuNiArt
imago images/JuNiArt
Download (mp3, 6 MB)