Arbeitsmarkt

Droht ein großer Stellenabbau durch die Energiekrise?

Die anstehende Energiekrise und steigende Energiepreise wecken viele Ängste im Hinblick auf den kommenden Winter. Doch die Deutschen haben nicht nur Angst vor der Gasrechnung, sondern auch Angst um ihren Arbeitsplatz: 83 Prozent der Befragten des DeutschlandTrends gaben in der vergangenen Woche an, dass Arbeitsplätze durch die Energiekrise verloren gehen werden. Doch wo droht wirklich ein Arbeitsplätzeabbau?

Eingang zum Jobcenter in Berlin-Mitte © imago images/Schöning
Eingang zum Jobcenter in Berlin-Mitte | © imago images/Schöning

Denn während mittelständische Unternehmen immer weiter unter Druck geraten, diskutiert man bei Großkonzernen über eine Übergewinnsteuer und in der Metall- und Elektroindustrie finden Tarifverhandlungen statt, wo die Beschäftigten für eine Lohnsteigerung von 8 Prozent vor den Werkstoren stehen.

Mit dem Arbeitsmarktforscher Prof. Dr. Enzo Weber wollen wir darüber sprechen, ob er durch die Energiekrise mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen rechnet und wie der Mittelstand durch den Winter kommt.

Eingang zum Jobcenter in Berlin-Mitte © imago images/Schöning
imago images/Schöning
Download (mp3, 6 MB)