Wissenschaft

Rücktritt von AKK – ein kluger Schachzug?

Eigentlich wollte CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Partei beruhigen, als sie bekannt gab, nicht selbst als Kandidatin antreten zu wollen, aber die suche nach einem Kandidaten zu leiten.

Annegret Kramp-Karrenbauer (Bundesvorsitzende der CDU) bei der Pressekonferenz zu ihrem Rückzug vom Parteivorsitz © imago images / Mauersberger
Annegret Kramp-Karrenbauer (Bundesvorsitzende der CDU) bei der Pressekonferenz zu ihrem Rückzug vom Parteivorsitz | © imago images / Mauersberger

Es kam anders: statt eines geordneten Überganges ist die Union in Aufruhr, die Suche nach einem Kandidaten ist in vollem Gange.

Was sagt eigentlich die Wissenschaft zu den Geschehnissen? Das fragen wir den Politikwissenschaftler Prof. Dr. Uwe Jun von der Universität Trier.

Annegret Kramp-Karrenbauer (Bundesvorsitzende der CDU) bei der Pressekonferenz zu ihrem Rückzug vom Parteivorsitz © imago images / Mauersberger
imago images / Mauersberger
Download (mp3, 6 MB)