Verbrauchertipp - Rentenpunkte kaufen: Warum es sich lohnen kann

Ein Rentner sitzt auf einem Geldstapel © imago/McPHOTO
imago/McPHOTO
Ein Rentner sitzt auf einem Geldstapel | © imago/McPHOTO Download (mp3, 5 MB)

Geld sicher investieren und dadurch auch noch früher in den Ruhestand gehen? Mit einer freiwilligen Sonderzahlungen in die gesetzliche Ren­ten­ver­si­che­rung, besser bekannt als "Rentenpunkte kaufen", ist das möglich. Doch für den lohnt sich das?

Wir gucken auf die Rente - genauer auf die Rentenpunkte, die sogenannte "Währung" der gesetzlichen Rentenversicherung, die man im Laufe des Berufslebens sammelt und, die dem Rentenkonto gutgeschrieben werden. Da gibt es erfreuliche Nachrichten für alle, die Rentenpunkte dazu kaufen wollen, um früher in den Ruhestand zu gehen. Denn 2022 ist ein gutes Jahr, um für "wenig" Geld die Rente aufzubessern.

Für wen das Zukaufen von Rentenpunkten in Frage kommt, wie es funktioniert und ob es eine gute Idee ist, besprechen wir mit Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur Finanztip.de.