Rad'n'Roll

Gummiprofile gegen Fahrradstürze an Straßenbahnschienen

Pilotprojekt in Brandenburg an der Havel

Brandenburg an der Havel hat das Problem von Fahrradunfällen an Tramschienen in Angriff genommen - aber Geduld ist gefragt. Das Pilotprojekt mit Gummiprofilen soll zwar im Herbst fertig werden - mit Ergebnissen des Tests ist aber erst in drei bis fünf Jahren zu rechnen. Dann allerdings könnten auch andere Kommunen von den Ergebnissen profitieren.

Die gepflasterte Hauptstraße mit Straßenbahnschienen in der Altstadt von Brandenburg an der Havel © imago images/Jürgen Ritter
Die gepflasterte Hauptstraße mit Straßenbahnschienen in der Altstadt von Brandenburg an der Havel | © imago images/Jürgen Ritter

Vor einem dreiviertel Jahr haben wir in unserer Fahrradrubrik Rad'n'Roll über die Unfallgefahr an Straßenbahnschienen in Brandenburg an der Havel berichtet. Unfallschwerpunkt ist ein rund 300 Meter langer Abschnitt auf der Hauptstraße. Dagegen helfen sollen Gummiprofile. Um die zu testen werden derzeit zwei Haltestellen umgebaut.

Über den Stand des Pilotprojekts in Brandenburg an der Havel berichtet radioeins-Fahrradexperte Henrik Barth.

Fragen, Vorschläge, Radschläge bitte an rad@radioeins.de...