Rad'n'Roll - Tempo 30 in spanischen Städten - Bilanz nach dem ersten Jahr

die Fahrradexperten auf radioeins

Ein Fahrradfahrer in Madrid © imago images/Elena de las Heras
imago images/Elena de las Heras
Tempo 30 in Spanien als Instrument, um den Verkehr zu beruhigen und dem Fahrradverkehr bessere Bedingungen zu schaffen | © imago images/Elena de las Heras Download (mp3, 5 MB)

Mit Tempo 30 in deutschen Städten könnte schnell und auf einen Schlag die Sicherheit für Radfahrer erhöht werden. Dafür müsste aber die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) geändert werden, was als große Hürde gilt.

In spanischen Städten gilt seit gut einem Jahr Tempo 30. Ziel ist es die Unfallzahlen so massiv zu senken.

Ob die Rechnung aufgeht dazu mehr von unserem Fahrradexperten Henrik Barth, der in Madrid nachgefragt hat.