Zwei Männer - drei Welten

Krömer and friends

Zu Gast in der neunten Folge: Shida Bazyar.

Kurt Krömer und Jakob Hein haben Shida Bazyar zu Gast, die genervt davon ist, immer als "die Iranerin" bezeichnet zu werden. Also reden sie über das Freiwillige Ökologische Jahr, Literaturpreise, Zucchinianbau und Wimpelketten.

Shida Bazyar zu Gast bei Kurt Krömer (r) und Jakob Hein
Shida Bazyar zu Gast bei Kurt Krömer (r) und Jakob Hein | © radioeins/Mitya Churikov

Kennen Sie das? Sie sitzen im Café und warten und der Akku Ihres Handy ist leer. Sie fangen an, beim Gespräch am Nachbartisch mit zuhören, und wenn schließlich Ihre Verabredung kommt, sind Sie enttäuscht, weil Sie gern noch länger zugehört hätten...
So fühlte es sich an, als Schriftsteller und Psychiater Jakob Hein und Kurt Krömer in der ersten Staffel ihre Gäste im Studio getroffen haben. Jetzt geht es weiter!
 
In sechs neuen Folgen befragen die beiden Freunde Menschen jenseits gängiger Formate. Und dabei geht es nicht um das neue Album, das nächste Buch oder den kommenden Film. Sie befragen Autorinnen, Unternehmerinnen und Schauspielerinnen und reden mit ihnen über Zukunftswünsche und vergangene Ängste, über Wirtschaft und Hausarbeit und alles besonders Menschliche.

Shida Bazyar zu Gast bei Kurt Krömer (r) und Jakob Hein
radioeins/Mitya Churikov
Download (mp3, 68 MB)

Es geht um das wahre Leben, um das Zähneputzen nach dem Aufstehen, um die Kunst der Rechnungsstellung und um die richtige Kleidung für den Weltuntergang.
 
Vielleicht haben manche der Gäste erst Angst, mit einem Komiker und einem Psychiater zu sprechen, am Ende wollen sie alle noch weiter mit den beiden quatschen.
 
Jeweils eine Stunde, immer mit Kurt Krömer und Jakob Hein, aber jede Folge mit einem anderen zusätzlichen Gast...