Der Kommentar

Linken-Fraktion will Diätenerhöhung spenden: Eine noble Geste der Abgeordneten?

Pro Monat: 6.532 Euro. Das haben Parlamentarier*innen im Berliner Abgeordnetenhaus bislang verdient, zum 1. Januar wurden die Diäten auf 6.657 Euro erhöht. Angesichts der wirtschaftlichen Härten, die die andauernde Corona-Pandemie für viele Menschen mit sich bringt, hält die Linke-Fraktion die Anpassung für "ein falsches öffentliches Signal".

Ulrike Herrmann © IMAGO / teutopress
Ulrike Herrmann | © IMAGO / teutopress

Und hat daher angekündigt, die Differenz in Höhe von 125 Euro pro Monat für wohltätige Zwecke zu spenden.

Ist dieser Verzicht eine noble Geste der Abgeordneten? Dazu der Kommentar mit Ulrike Herrmann, Wirtschaftsredakteurin bei der Tageszeitung die taz.

Ulrike Herrmann © IMAGO / teutopress
IMAGO / teutopress
Download (mp3, 4 MB)